Grauer Star

Katarakt (Grauer Star):

Natürliche Alterungsprozesse und andere Faktoren (z.B. Verletzung, Diabetes, Augenoperationen) können zu einer Trübung der Augenlinse führen. Dies wird umgangssprachlich als grauer Star bezeichnet. Bei einer Grauen-Star Operation wird die Linsenkapsel eröffnet, der Linsenkern zerkleinert und das Linsenmaterial abgesaugt, und anschliessend eine hochwertige Kunststofflinse (Intraokularlinse) implantiert. Diese verbleibt ein Leben lang im Auge. Durch die vor der Operation erfolgten Messungen wird die Linsen-Stärke so berechnet, dass mit der eingesetzten Intraokularlinse eine allenfalls vorhandene Kurzsichtigkeit/Weitsichtigkeit bestmöglich auskorrigiert wird. Im Falle einer vorhandenen Hornhautverkrümmung (Hornhaut-Stabsichtigkeit), kann durch die Verwendung von torischen Linsen diese Art der Fehlsichtigkeit ebenfalls korrigiert werden.