Über uns

Das international etablierte Bern Photographic Reading Center (BPRC) übernimmt die Koordination und unabhängige Auswertung von Bildmaterial, welches im Rahmen klinischer Multicenter-Studien gewonnen wird.

Im Mittelpunkt der klinischen Studien stehen neue Therapien gegen krankhafte Veränderungen der Netzhaut. Das BPRC kooperiert weltweit mit Studienzentren und Kliniken in denen die Studienpatienten untersucht und behandelt werden.

Nur ein unabhängiges Reading Center kann das digitale Bildmaterial aus den Studien unvoreingenommen und objektiv auswerten. Das BPRC in Bern erfüllt diesen hohen Standard: Unsere Arbeitsprozesse sind alle in so genannten Standard Operating Procedures (SOP, auf deutsch Standardvorgehensweisen) festgelegt. SOPs sind notwendig für die Arbeitsschritte in klinischen Studien, bei welchen es unabdingbar ist, die Einhaltung immer gleicher Prozessabläufe zu gewährleisten und zu dokumentieren. So wird sichergestellt, dass zum Beispiel das Studienmaterial jeder Versuchsperson in der gleichen Art und Weise behandelt wird. Diese SOP`s entsprechen den Richtlinien des European Vision Institutes / Clinical Trials / Sites of Excellence (EVI.CT.SE) und den Good Clinical Practice (ICH-GCP) Richtlinien.

Um eine hohe Bildqualität zu gewährleisten, die auch einen Quervergleich zwischen den jeweiligen Studienzentren ermöglicht, können die Untersuchenden durch das BPRC geschult und zertifiziert werden. Dies gewährleistet den höchsten Qualitätsstandard für die jeweils angewandten Techniken in jeder klinischen Studie.

Das BPRC führt sämtliches in den Studien akquiriertes Bildmaterial zusammen und erfasst es in einer digitalen Datenbank. Unser Grading-Team analysiert die Aufnahmen hinsichtlich verschiedener Fragestellungen. Es führt die für das jeweilige Krankheitsbild und/oder die Studienfragestellungen notwendigen Auswertungen durch – objektiv, unabhängig und verblindet, sprich die Patientendaten werden anonym und codiert verwaltet. Die Ergebnisse des Gradings fliessen dann in die statistischen Analysen und die Endauswertung der Studien ein.

Das BPRC sorgt in Absprache mit den Studienleiterinnen und Studienleitern sowie den Studienkoordinierenden für eine rasche Verarbeitung der eintreffenden Daten, sowie für die Kommunikation mit dem Sponsor und den Kliniken.

Eine interne Qualitätskontrolle sorgt dafür, dass die Prozesse ständig beobachtet und die internen Abläufe optimiert werden. Alle Mitarbeitenden bilden sich ständig und umfassend ophthalmologisch und in sämtlichen anderen Bereichen weiter, welche die aktuellen Studien betreffen.

 

English version